Mittwoch, 7. Februar 2018

Helsinki...

... so heißt nicht nur Finnlands Hauptstadt, sondern auch die Bluse aus der Winterkollektion 2017 von Orageuse, die ich euch heute vorstellen möchte.

Die Bluse hat, wie ich finde, viele super schöne Details. Das offensichtlichste ist der Twist am Saum.


Sieht das nicht raffiniert aus? Und eigentlich ziemlich einfach. Zur Not gibt es sogar ein Video...
Damit der Twist schön fällt, darf der Stoff nicht zu steif sein. Ich habe hier eine wunderbar korallfarbene flutsche Viskose aus dem örtlichen Stoffladen vernäht. Der Stoff fällt fast schon zu weich.


Ausschlaggebend, warum ich mich für diesen "Knoten-Saum-Schnitt" entschieden habe und nicht z.B. Jane von Ready to Sew, war der Ausschnitt. Mir gefällt diese Kerbe super gut.Und wie sich herausgestellt hat, ist der Auschnitt zwar tief, aber nicht zu tief, so dass ich die Bluse auch ohne Shirt drunter tragen könnte.


Das Detail mit der Kerbe findet sich übrigens auch im Nacken wieder...


Der Ausschnitt ist, neben der Manschette, sicherlich auch der Grund, warum Helsinki als Level 3 von 5 eingestuft wurde. Die Einfassung wird gedoppelt und die Nahtzugabe nach innen gebügelt und anschließend von außen abgesteppt. Das Bedarf einiges an akkuratem Arbeiten und viel Bügelei...


Leider habe ich vergessen ein ordentliches Foto von der Manschette / Patte zu machen. Diese werden hier nämlich anders gearbeitet als ich es bisher kannte. Dafür kann man aber sehr schön die Kräuselung am Rücken sehen....


Hinten ist die Bluse übrigens länger als vorne. Von der Seite kann man den VokuHila-Effekt wunderbar sehen.
Wenn man genau hinsieht, kann man auch die Brustabnäher erkennen. Diese lagen von der Höhe für mich ideal. Normalerweise muss ich sie immer 2-3 cm hochsetzten. Überprüft also unbedingt die Lage. Sie erscheint mir verhältnismäßig hoch.
Der Schnitt ist übrigens für ein B/C-Cup ausgelegt. Hätte ich es im Vorfeld gelesen (es steht hinten im Anpassungsteil), hätte ich eine SBA gemacht...

Helsinki fällt reichlich aus. Ich habe, entsprechend der Maßtabelle, eine 38 genäht und zur Hüfte auf 40 auslaufen lassen. Auch seeehr ungewöhnlich. Normalerweise benötige ich an der Hüfte eine Nummer kleiner. Aber da extra betont wird, dass wenn man zwischen zwei größeren Größen ist, die größere wählen soll, habe ich dies getan. Letzendlich habe ich aber alles auf 36 verkleinert. Und ich finde, an den Oberarmen kann noch etwas weg.
Den Schnitt hatte ich zudem extra um 3 cm verlängert, da er für Frauen von 1,68m ausgelegt ist und ich jedoch 6 cm größer bin. Auch das hätte ich mir sparen können, da ich die extra-Zentimeter wieder eingekürzt habe.
Aber gut- besser zu lang und zu weit als anders herum...


Was mir an dem Schnitt nicht gefällt ist die Position des Ärmelansatzes. Das ist laut Schnitt so gedacht und war der einzige Grund weshalb ich gezögert habe den Schnitt zu kaufen.
Wenn ich den Schnitt noch mal nähe - und das ist mein Plan, denn ich mag die Bluse total gerne und freue mich drauf sie zu tragen- dann werde ich auf eine normale Armkugel zurückgreifen.
Auch wenn ich jetzt ein wenig über die Passform gemäkelt habe - der Schnitt und die Anleitung ist ansich schon gut. Man muss allerdings hier tatsächlich einigermaßen des französischen oder englischen mächtig sein. Es ist nicht jede Naht bildlich dargestellt, sondern manche Schritte nur erklärt.
Dafür gibt es hinten eine ganze Rubrik mit Anpassungen. Es wird z.B. erklärt wie man den Schnitt richtig verlängert/kürzt oder eine FBA macht... Auch nicht selbstverständlich...


Und zum Schluss noch einmal meine Helsinki-Bluse im hängenden Zustand... Die innere Passe habe ich hier mit aprikotfarbener Viskose abgesetzt. Und was ihr nicht seht, ist meine kirschrote Versäuberungesnaht... Es geht nichts über Details...

Verlinkt mit AfterWorksewing, MeMadeMittwoch (endlich wieder)
Schnitt: Helsinki, Orageuse
Stoff: Viskose aus dem örtlichen Stoffladen




Kommentare:

  1. Toller Schnitt, tolle Farbe. Muss ich mir merken! LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schöne Bluse! Die Details mag ich, sie machen wirklich etwas besonderes aus dem Schnitt.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Doro- ich fand die Details auch sehr überzeugend ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  3. Wow, tolle Farbe und ein raffinierter Schnitt. Steht Dir prima! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Hi, Du hast einfach ein tolles Gespür für das Zusammenspiel von Stoff und Schnitt, das sieht man hier wieder ganz deutlich! Steht Dir ausgezeichnet! Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Karin.
      Da ist auch ein bisschen Glück dabei.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  5. Wow, was für eine tolle Bluse. Mir wäre sie etwas zu weit aber die Details sind echt klasse und lassen sich vielleicht auch mal auf einen anderen schnitt abwandeln... toll! Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Miriam,
    du hast dir wieder eine tolle Bluse mit schönen Details genäht.
    Mag ich sehr!
    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Besucher meines Blog. Es freut mich, wenn Du hier einen Kommentar hinterlassen möchtest. Im Rahmen der neuen DSVGO-Regelgungen bitte ich Dich die Datenschutzbestimmungen zu beachten.