Dienstag, 3. Januar 2017

Ich näh mir meine Mini-Garderobe - die Nominierten...

Die Tage berichtete ich von meinem Vorhaben mir dieses Jahr eine Mini-Garderobe zu nähen. Jeden Monat ein Teil aus je einer Kategorie. So erhalte ich am Ende des Jahres eine Mini-Gaderobe. Wenn du mehr über das Projekt wissen willst oder gar Interesse hast mit zu machen - kannst du hier noch einmal nachlesen.

Eine Weile habe ich über die einzelnen Teile meiner Garderobe nachgedacht. Manches war schnell klar und bei einigem hatte ich Entscheidungsschwierigkeiten. ;-)
Als fast alles feststand, habe ich mir meine Garderobe aufskizziert und geschaut was ich mir womit gut kombiniert vorstellen kann und tatsächlich - so sind noch einmal ein paar Optionen rausgefallen...


Nun aber Achtung, Achtung! Meine Mini-Kollektion 2017:


  1. Oberteil (Webware sprich unelastisch) [haut: chaine et trame]:   Dies war eines der Kategorien, wo mir die Entscheidungen nicht leichtgefallen ist. Letztendlich hat die Cheyenne Tunika von Hey June das Rennen gemacht. Mich hat von anfang an die Stehkragenvariant mit kurzer Knofleiste angesprochen. Und dann sieht der Schnitt noch Ärmelriegel vor... Zudem ist es auch noch ein Innen-Schön-Teil und damit hat es die Bluse Nr. 6 von Lillesol & Pelle ausgestochen. Sie wäre auch noch eine Option gewesen. Aber die erste Version die ich genäht habe sitzt nicht ganz 100% perfekt bei mir...

  2. Oberteil (Jersey sprich elastisch) [haut: jersey]: Mir schwebt hier ein dünner Strickpulli vor. Kastiger Schnitt. Seitenschlitze, hinten Länger als vorne, wahrscheinlich 3/4 Arm mangels Stoff... Die Idee wartet schon länger umgesetzt zu werden. Schnitt gibt es dazu keinen...

  3. Bluse [Chemise]: Schon nach meiner gelben Sommerbluse stand fest, dass es noch eine zweite Mélilot von Deer&Doe geben würde. Diesmal allerdings mit Kragen und Langarm. Kurz hatte ich geschankt ob ich nicht auch hier die Cheyenne in der Blusenvariante nähen könnte, da mir der spitze Kragen besser gefällt, als der abgerundete von Mélilot. Letztendlich bin ich aber bei meiner ersten Idee geblieben, da die Bluse bei mir super sitzt, ich die überschnittenene Schultern total mag und ich finde, dass der Stoff, den ich dafür vorgesehen habe feminine Aspekte durchaus verträgt...
  4. Rock [jupe]: Entfällt. Stattdessen werde ich die Tasche Chobe von Elle Puls nähen. Ich trag einfach keine Röcke, aber meine Handtasche sieht mittlerweile mitgenommen aus. Und die Chobe hat mich von Anfang an angesprochen. Außerdem quilt meine Jeanskiste über. Passt doch, oder?
  5. Shorts [shorts]: Brauche ich ganz dringend welche! Vermutlich werde ich gleich zwei nach dem Schnitt Line Flax aus der Ottobre 2/15 nähen. Ich besitze für den Sommer nämlich genau eine kurze Shorts und eine uralte und ausgeblichene Bermuda. Line Flax ist eigentlich kein Shorts-Schnitt sondern ist als Capri-Hose aus Leinen vorgesehen. Aber Bimbambuki und Herzekleid haben letzten Sommer schon gezeigt wie wunderbar sie als Shorts funktioniert...

  6. Hose [pantalon]: Schweres Thema. Damit habe ich mir überhaupt nicht leicht getan. Die Girlfriend liegt schon eeeewig ausgedruckt und geklebt hier rum. Und grundsätzlich finde ich so einen Schnitt an mir gut. Aber die negativen Passform- und Ebook-Rezessionen haben mich bisher abgehalten das Projekt anzugehen. Alternativ hätte ich auch Lust eine Jeans nach meinem Jeansschnitt zu nähen, diesmal in typischen jeans-blau. Dann gibt es noch die Chi Town Chino die mir super gut gefällt. Auf jedem Nähbeispiel sitzt sie 1A. Aber da der Preis ist alles andere als nett und dann gibt es denn Schnitt bisher nur auf englisch... Annika (Nähconnection) wenn du das liest und vorhaben solltest den Schnitt ins deutsche zu übersetzten- ich hätte Interesse am Probenähen ;-) Und wollt ihr wissen für was ich mich nun entschieden habe? Es ist doch die Girlfriends von Schnittherzchen geworden. Der Ausschlag gebende Punkt war, dass ich den Schnitt ewig vor mich her schiebe und mich nicht ran traue. Aber jedes mal wenn ich meine Kollegin mit ihrer Boyfriendhose sehe, sofort das Verlagen habe, auch so eine im Schrank zu haben... Und außerdem ganz wichtig - ich möchte / brauche eine weitere Jeans im Schrank. Allerdings ist der im Bestand vorhandene Jeansstoff vom Stoffmarkt- da kenne ich die Zusammensetztung nicht. Da passt die Girlfriend einfach besser, als mein enger Jeansschnitt der Elasthan benötigt...

  7. Einteiler [combinaison]: Wird es nach eigenem Schnitt geben. Ich hatte einen Bild nach einem Burda-Schnitt gesehen, welches mir gut gefiel. An dem werde ich mich orientieren. Aber ich hab so meine lieben Mühe mit Einteilern. Ich finde sie super chic und lässig. Aber auch unpraktisch. Daher werde ich versuchen einen Zweiteiler zu basteln, der wie ein Einteiler aussieht. Drückt mir die Daumen, dass der Plan aufgeht...
  8. Kleid [robe]: Ich werde zum Lemming und auch das Relaxed Kleid aus der Ottobre 5/16 nähen. Es hat mich von Anfang an angesprochen, auch wenn ich um dessen Schwächen weiß und auch bei mir die Gefahr besteht, dass es zum Sack wird. Aber jedes mal wenn ich wieder ein schönes Beispiel sehe, juckt es mich wieder in den Fingern... Und da es keine wirklichen weiteren Optionen gab, war die Entscheidung leicht ;-)
  9. Mantel [manteau]: Ich habe zwei Wintermäntel die reichen mir. Nächstes Jahr dann wieder. Daher gibt es für mich einen "Sommermantel". Und zwar wird es das “Modell J”, aus Yoshiko Tsukioris Happy Homemade, Vol. 1. Ich habe mir nur wegen dieser Jacke das Buch zu Weihnachten gewünscht. Andere Modelle daraus werden sicherlich noch folgen...
  10. Jacke [veste]: Die Wahl war ebenfalls ganz einfach. Denn letztes Jahr vom Weihnachtsmann gab's
    den Victoria Blazer. Eigentlich hatte ich mir den Schnitt gewünscht um die lange Version zu nähen. Dann kam aber die Hochzeitseinladung dazwischen, so dass ich erst die Kurzversion zu meinem Tulpenkleid genäht habe...
  11. Lingerie [lingerie]: Ich brauche Schlüppis und Unterhemden... Für die Schlüpfer werde ich den Schnitt von einem gut sitzenden abnehmen und hinterher hoffentlich einen Schlüpfer-Grundschnitt haben. Für die Unterhemden werde ich das Top aus dem Ohm Yoga Set von Schnittchen nähen. Das gefällt mir recht gut. Vorallem der Racerback. Und da ich die Eigenheit habe  im Winter meine Sommertops drunter zu tragen, schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe ;-)

  12.  Badeanzug [maillot de bain]: Wird das One-Piece aus der Ottobre 3/16 werden. Sofern mir kein anderer besser gefallender Badeanzug bis dahin über den Weg läuft... Mit der Wahl bin ich nicht ganz glücklich. Die Rückenansicht gefällt mir nicht wirklich. Aber die Schnitte die mir bisher begegnet sind waren nichts für mich. Ich mag tatsächlich einen richtigen Badeanzug. Einen zum Sport machen. Also wenn ihr Tipps habt, nur zu  ;-)

Das waren sie nun, meine Top 12 für dieses Jahr. Und was sagt ihr? Das klingt doch mal nach einem Plan, oder nicht?

Ich bin wirklich erleichtert, dass jetzt so schwarz auf weiß zu haben. Das nimmt mir den Druck. Vorher war es ein unüberschaubarer Haufen. Jetzt sind es 12 Teile. Das klingt machbar.

Ach ja, die Reihenfolge ist entsprechend den Kategorien und hat nichts mit der Nähreihenfolge zu tun. Die Gedanken zur Reihenfolge habe ich mir natürlich gemacht. Aber ich habe beschlossen euch immer erst am Ende des Beitrags des Vorgängerprojektes das neue Projekt anzukündigen. Ein bisschen Spannung muss ja noch bleiden ;-)

Starten werde ich mit der Bluse Mélilot aus einem wunderbaren Karoflanell...Nachdem es hier heute sonnig war, musste ich feststellen, dass mir jetzt so gar nicht nach Flanell ist und ich mir viel lieber den Frühling herbei nähen würde. Deshalb haben zwei Teile spontan ihren Platz getauscht und ich starte mit der Cheyenne aus Viskose.


Somit hechte ich ausnahmsweise auch nicht den Jahreszeiten hinterher, sondern bin tatsächlich saisonal- wow! 
Soviel zum Thema Pläne! Die halten bei mir scheinbar noch nicht mal einen Tag lang *lach*

Und ihr? Mögt ihr nähen nach Plan? Oder seid ihr mehr die Spontan-Näher? Wenn euch das Projekt zusagt, könnt ihr euch noch gerne anschließen. Ich werde die Tage versuchen ein Linktool einzurichten und eine spezielle Kategorie in der oberen Navigationsleiste einzufügen, so dass ihr das Projekt zwischen den anderen Blogbeiträgen wieder findet...

Auf der Seite #Ich nähe mir meine Mini-Garderobe 2017 könnt ihr mit Hilfe des Linktools eure Beiträge verlinken. Zu der Seite gelangt ihr entweder ganz oben, neben der Seite "Blog" oder über das verlinkte Logo in der rechten Spalte.

Verlinkt mit CreaDienstag

Kommentare:

  1. Dein Plan gefällt mir sehr!!! Wirklich, könnte sehr gut auch zu mir passen. Ich mache auf jeden Fall auch mit, bin gerade am überlegen in welchem Maße...
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yipee! Cool! Ich freu mich!
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  2. Was ist das denn für eine schöne Idee?
    Da werde ich mal intensiv drüber nachdenken, reizen würde mich das ja schon....jeden Monat ein Kleidungsstück für mich selbst....ob ich das schaffe?
    Auf alle Fälle ist Dein Blog jetzt unter meinen Favoriten, so vergesse ich das Thema nicht und werde daran regelmässig erinnert und motiviert.
    Gruss me3ko

    AntwortenLöschen
  3. Das freut mich, dass dir die Idee gefällt.
    Mach doch einfach die abgespeckte Version. Setzt dir z.B. nur 6 Teile als Ziel und wenn es 8 werden mchst du einen kleinen Freudentanz ;-) Und bei 5? - So what?
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Eine super Idee. Ich glaub, da überleg ich auch mal. Sonst nähe ich immer drauf los, was mir gerade gefällt, aber mal wirklich überlegen was ich so brauche und was zusammen passt, hm.
    Danke für die Inspiration
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miriam
    Wow- 12 tolle Projekte und ja, dein Plan klingt gut.Ich bin schon sehr gespannt was du wann und aus welchem Stoff machen wirst.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Je länger ich darüber nachdenke, umso besser gefällt mir die Idee.
    Ich mag die Struktur dabei: die 12 verschiedenen Kleidungsstücke der Garderobe, jeden Monat ein Teil, die Publikation am vorletzten Tag des Monats und die des neuen Projektes, aber auch die Flexibilität einen schon gewählten Schnitt oder Stoff nicht zu gebrauchen, oder gar ein Kleidungsstück durch ein Accessoir zu ersetzen, sprechen mich an.
    Dass ich hierbei grösstenteils auf meinen Vorrat/Stofflager zurückgreifen kann, ist ein weiterer Pluspunkt.

    Also: Ich bin dabei und mache mit.

    Gruss me3ko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Me3ko, es freut mich, dass du mitmachst. :-)
      Genau, das ist es, was mich auch angesprochen hat. Es ist strukturiert und doch ist man eigentlich ziemlich frei...
      Lg Miriam
      Ps : Du kannst jederzeit deinen Beitrag posten. Er sollte lediglich bis zum vorletzten des entsprechenden Monats bei mir verlinkt sein ;-)

      Löschen
    2. Wie meinst Du das mit dem Verlinken? Genügt es auf Deinen Blog zu verweisen oder machst Du da eine extra site auf wie bei Creadienstag oder Rums?
      LG me3ko

      Löschen
    3. Genau, ähnlich wie bei Rums und co.
      Ich habe hier bei mir eine Unterseite eingerichtet (erreichst du z.B. seitlich über das Aktionslogo oder oben über die Navi) Da kannst du dich verlinken, wie bei den Linkparties. Allerdings ist das nur ein Textlink. Ich lade mir dann ein Bild runter und füge es wie bei #12lettersofhandmadefashion zur Kollage zusammen.
      Alternativ, wenn du keinen Blogpost verfässt, aber dennoch ein Bild für mich hast, kannst du mir eine Mail mit dem Bild und den Eckdaten schicken. Dann füge ich es ein.
      Alles klar ssoweit oderhast du noch fragen?
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
    4. danke, alles klaar! LG me3ko

      Löschen
  7. Was für eine tolle Idee! Da gehe ich doch gleich mal in mich. So einen Tritt in Richtung Nähmaschine kann mir nämlich nicht schaden.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manch mal hilft es was nähen zu "müssen" ;-)
      Nein im Ernst - ich hab die letzten Tage schon gemerkt, wieviel klarer ich jetzt sehe. Dadurch ist auch Druck weggefallen und dieses verfransen in Projekten. ..
      Kurz um ich würde mich freuen wenn du dich uns anschließt.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  8. Wow, das nenne ich mal einen gut vorbereiteten Plan! Die Idee finde ich spitze und ich drücke dir fest die Daumen, damit alles klappt. Mit so einem gut formulierten Konzept und der schon abgeschlossenen Planungsphase wirst du dein Ziel bestimmt erreichen. Ich bin jetzt schon auf deine Kleidungsstücke gespannt. Lieben Gruß Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Sophie.
      Ich bin auch gespannt was da raus kommt ;-)
      Aber ich bin optimistisch - so formuliert ist es überschaubar
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  9. Liebe Miriam,
    Toll, dass du dir so viel Mühe gibst und die Aktion in Kooperation in Deutschland vertrittst :-)
    Ich weiß noch nicht, ob ich mich grade aufraffen kann, mir so viele Gedanken über zukünftige Nähprojekte zu machen...meine Gedanken sind grade eher ein wenig woanders ;-P
    Nichtsdestotrotz werde ich sehr gespannt deinen Blog verfolgen!
    Ich wünsche dir und deiner Familie noch ein gesundes und glückliches neues Jahr!
    Ganz liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uli,
      Schön dass du hier immer wieder vorbei schauen magst.
      Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut geht und ihr euch, wenn das Würmchen da ist, ganz bald neu zusammen findet.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  10. Ich werde verrückt...Da hast du deine Lucky Number 12 schon zusammen!

    Bei mir steht gerade mal ein Teil... Und so schön zeichnen kannst du, das finde ich super und das Prinzip mit dem Bilder umherschieben und gucken was passt werden ich dir sicher nachmachen...

    Ich freue mich total auf das Projekt und, zumindest theoretisch, nähe ich gerne nach Plan. Hab es nur noch nie gemacht XD

    Also dann...ran an die Schnittmuster, damit ich nicht den ersten Monat verpasse!

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich hatte ja auch schon ein bisschen Vorlauf ;-) Und tatsächlich sind 2/3 der Teile ewig aufgeschobene Projekte. Daher fiel die Wahl meist leicht ;-)

      Wenn dir zeichnen nicht so liegt, kannst du auch Fotos von Umsetzungen die dir gefallen oder dem nahe kommen was du dir vorstellst ausdrucken und sortieren. Die Art der Visualisierung ist bestimmt auch hilfreich.
      Ich bin gespannt auf deine Wahl
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  11. Ah, das beantwortet meine Frage vom anderen Beitrag: Ich kann posten wann ich mag und verlinke bei Dir bis zum Vorletzten des Monats, alles klar! Na, dann schau ich doch mal, wer sonst noch mitmacht und wie die Pläne sind. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es ;-)
      Aber danke für den Hinweis, ich werde es im anderen Text ergänzen...
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  12. Eine ganz tolle Idee! Da mache ich sehr gerne mit. Ruckzuck hatte ich meine Liste - nur leider nicht so tolle Zeichnungen wie du. Bin ja mal gespannt auf die Umsetzung deiner 12 tollen Teile. Klingt sehr vielversprechend. Und Einteiler mag irgendwie niemand bis jetzt ;) Auf deinen Badeanzug bin ich mal sehr gespannt.

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde deine Idee und dein Vorhaben wirklich toll und es sind so schöne Sachen dabei, da werde ich mir wohl oder über den ein oder anderen Schnitt abschauen müssen! ;-)
    Und ich finde es wirklich lobenswert und beachtlich, mit welchem Tempo du an die Sache ran gehst, Respekt! Ich bin sehr gespannt bald mehr dazu zu sehen und zu lesen!
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar- nachmachen unbedingt erwünscht! Das ist ja mit ein Grund warum ich den Blog überhaupt führe ;-)
      In nächster Zeit wird es langsamer gehen- mein Urlaub ist rum. Deshalb gleich zu Anfang dein aufwendiges Teil ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  14. Wow, was für eine tolle Übersicht. Ich habe soeben meinen Blogbeitrag zum Mini-Gardroben-Sew Along 2017 geschrieben und werde ihn morgen veröffentlichen. Bin mal gespannt, ob ich alles mitmachen werde. Habe mir alle Deadlines bereits eingetragen. Reicht dir der vorletzte Tag wirklich immer aus?
    lg Charla

    AntwortenLöschen