Freitag, 13. Januar 2017

Hepburn Turtleneck...

Vor einigen Wochen hatte ich in meinem Postfach eine E-Mail mit dem Titel: Probenähen? Könnt ihr euch vorstellen wie mein Herz ein kleines Salto schlug. Hatte ich mich doch nirgenswo beworben... Es war Angela von mysewingdreams die für ihr Übersetzung des Schnittes Hepburn Turleneck von Itch to Stitch Korrekturleser und Designnäher suchte.

Itch to Stitch kannte ich schon durch den Lisbon Cardigan. Aber Hepburn Turtleneck sagte mir erst mal so gar nichts. Vorallem war mir schleierhaft was Audrey Hepburn, die Frau die für Sil, Klasse und Eleganz steht, mit dem schrumpeligen Hals einer Schildkröte zu tun haben soll... Zum Glück konnte mich Google von der Leitung heben... Denn hinter dem englischen Begriff "Turtleneck" verbirgt sich nicht, wie von mir im ersten Augenblick fälschlicherweise angenommen, der Schildkrötenhals, sondern ein klassischer Rollkragenpullover. Das passt wiederum sehr gut zur Frau Hepburn...


Und Rollis passen gut zu mir! Ich mag es im Herbst/ Winter gerne warm um den Hals. Daher trage ich in der Zeit auch meistens Schals oder Tücher. Aber ein Rolli bringt Abwechlung und ist eine gute Alternative.

Nun aber zum Schnitt - Der Hepburn Turtelneck ist als klassischer, enganliegender, leicht taillierter Rollkragenpullover konzipiert. Er sitzt körperbetont, aber nicht eng. Auch am Hals finde ich ihn nicht zu eng. Wobei es sicherlich auch sehr vom Stoff abhängig ist.


Empfohlen werden gut denbahre Stoffe mit 100% Dehnbarkeit. Das heißt, wenn dein Stoffstück 10 cm lang ist, muss es gedehnt 20cm lang sein und auch wieder zurück in seine Form sspringen. Ich habe mich für einen blauen, recht labrigen Jersey aus meinem Stoffvorrat entschieden. Wunderbar zum drunter ziehen...


Insgesamt war der HepburnTurtleneck ein ganz fixes Projekt.
Das PDF ist in Ebenen angelegt. Die nicht benötigten Größen können beim Ausdrucken ausgeschaltet werden. D.h. weniger Tinte nötig und weniger Linienchaos. Dafür mehr Überblick. Und für die ganz Faulen ist der Schnitt auch noch in A0 zum plotten dabei. Also auch kein Kleben mehr nötig.
Die Naht- und Saumzugabe ist auch schon enthalten...

Auch die Größenauswahl war diesmal einfach. Alle Werte lagen bei Größe „4“. Wow - ich kann mich nicht erinnern, wann ich dass das letzte mal hatte... Daher waren hier keine Anpassungen nötig. Lediglich den Saum und die Ärmel habe ich um 4 cm verlängert – Das sind meine Standardanpassungen und zählen daher nicht ;-) Sogar die Verlängerungslinien sind eingezeichnet...

Joa, mehr gibt es zu den Schnitt auch schon fast nicht zu sagen. Außer vielleicht dass ich den Rolli wirklich sehr gerne trage und mich wohl drinne fühle. Und dass das nun mein Grundschnitt für körperbetonte Jersey-Oberteile sein wird...

Wer mehr Design-Beispiele sehen mag, kann gerne bei den anderen Mädels auf der Blogtour vorbeischauen:

Mittwoch, 11. Januar sewSloppy
Donnerstag, 12. Januar ChriBi
Samstag, 14. Januar Tuch und Faden
Sonntag, 15. Januar LaMona
Montag, 16. Januar Epilele Unikat


Übrigens - Der Schnitt „Hepburn Turtleneck“ ist während der Blogtour um 20% reduziert ;-)

Und wenn ich für die Fotos schon friere, dann muss zu mindest ein Kondenz-Atem-Bild bei entstehen...


Kommentare:

  1. Das letzte Bild ist super toll! Aber dein Turtleneck finde ich auch super und es steht dir perfekt.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Lee. Ich mag den Rolli auch echt gerne.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  2. Sehr schön dein Turtleneck und so gar nicht schrumpelig ;) Hehe, was hab ich geschmunzelt beim Lesen.
    Sitzt perfekt!
    Liebe Grüsse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ein bisschen schrumpelig ist es am Hals ja schon ;-) Mein Jersey hat ja nicht so einen schönen Stand wie der Stoff deiner Version. Die dir übrigens sooo gut steht...
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  3. Das sieht nach einem echten Lieblingsteil aus. Den Schnitt werde ich mir mal näher ansehen. Danke fürs Zeigen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne Ulla. :-)
      Ich war auch positiv überrascht. Denn bisher hatte ich kaum ein Jersey-Oberteilschnitt, dass richtig gut saß. Meist musste ich hinterher was anpassen. Das war hier nicht der Fall.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  4. Hey Miriam, du hast ja für uns gefroren!!! Also ich weiß auch, dieser Rolli wird einer meiner Lieblingsrollis werden. Der Schnitt ist super einfach und schnell zu nähen. Mir hat es auch viel Spaß gemacht, als Probenäherin dabei sein zu dürfen. Das war für mich auch das 1. Mal. Spannend fand ich es. Ich finde du hast ein tolles blau für deinen Rolli genommen. Steht dir richtig gut.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Epilele.
      Was macht man nicht alles für ordentliche Fotos ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  5. Oh cool, du wurdest angeschrieben, ob du bei einem Probenähen mitmachen magst?!?
    Gute Entscheidung getroffen-das blau und der Rolli stehen dir ausgezeichnet! :-)
    Ich finde es ganz gut, dass der Kragen etwas hängt...wenn auch vielleicht nur stoffbedingt ;-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich war auch voll platt. Da kann man fast nicht nein sagen, oder? Und es hat sich wirklich gelohnt. Ich nehme mal an, dass ich den Schnitt sonst nämlich nicht für mich genäht hätte. Jetzt bin uch aber ser glücklich mit dem Teil.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  6. Den Schnitt finde ich auch wirklich toll und er steht dir hervorragend! Total schön im Kombination mit der Strickjacke. Ich selber mag aber so enge Rollkragen an mir leider nicht so gern. Ich finde immer, mir stehen die nicht ... Leider. Nur weitere Kragen gehen gut.

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Kristina.
      Ja, es gibt viele die enge Rollkragen nicht mögen. Sie es aus optischen oder Komfortgründen... Meine beiden Jungs mögen es auch überhaupt nicht leiden, wenn es am Hals eng ist...
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  7. Liebe Miriam
    Der Rolli sitzt perfekt, daher solltest du ihn unbedingt als Grundschnitt verwenden. Und der Farbton passt super zum Gesamtoutfit!
    Liebe Grüße
    Maria
    Das letzte Bild finde ich so klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Maria. Ich bin auch froh endlich einen Schnitt gefunden zu haben der so sitzt wie er soll.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  8. Liebe Miriam,
    toll geworden, ein schönes Basic-Teil :) Ich hatte lustigerweile die gleiche Mail in meinem Postfach, doch leider auf meine Antwort, dass ich gerne dabei bin nichts mehr gehört - jetzt bin ich schon sehr traurig, nicht dabei gewesen zu sein, bei so schönen Ergebnissen und einem so tollen und einfachen Schnitt!
    Dann schaue ich mir einfach dein gelungenes Werk noch eine Weile an ;-)
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie schade. Das ist ja doof gelaufen.
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Eine lustige Assoziation diese Schildkrötenhals-Rollkragen-Geschichte...Und stimmt ja auch... Lustige Worte sind das manchmal :-D

    Freut mich, dass du es mal "einfach" hattest und nun eine Grundlage zum Weiterarbeiten besitzt...Bin gespannt auf deine Experimente damit!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen